Draußen

Brockiges Blut stockt in deinen Adern.
Die Schonzeit zum Atmen ist abgelaufen.
Schwarze Nägel wachsen aus den holdesten Zügen

Ins Freie wo sie verwittern.

Es gibt schon längst nichts mehr zu betrauern.
Du spürst deinen Kehlkopf schwellen
In den schwitzigen Krallen

Beamteter Zeitnehmer ihrer Herr’n.

Wo sollst du schon beginnen?
Sie messen genau,
Tragen Unterhosen in grau;
Du wirst dann gefragt wenn sie gewinnen.

Viel ist geschafft, man erregt und bewegt,
verkauft Langeweile nach Plan,
Noch viel mehr wird morgen getan;

Was nicht verhindert wird zählt.

Entstehungsdatum: 14.02.1987